Sie sind hier: Startseite > Saison 2013/14 > Generalversammlung 2014

 
Bericht über die Generalversammlung 2014

Am 16. Mai 2014 fand die Generalversammlung unseres Schach-Club im Gasthaus „Waldblick“ in Ottenhöfen statt.
Vorsitzender Michael Armbruster begrüßte 13 weitere Vereinsmitglieder, insbesondere Bernd Bäuerle als Vertreter der Gemeinde Ottenhöfen. Entschuldigt hatten sich Klaus Pfeiffer, Anton Graf, Roland Laubis, Hans-Martin Günther sowie die Bürgermeister aus Ottenhöfen und Seebach. Mit einer Schweigeminute gedachten die Anwesenden den verstorbenen Vereinsmitgliedern. In seinem Jahresrückblick resümierte der Vorsitzende die sportlichen Leistungen der 1. Mannschaft in den letzten paar Jahren als sehr unbeständig. Aufstieg und Abstieg wechselten sich immer wieder ab. Mit ursächlich für den erneuten Abstieg in die Kreisklasse wähnte er die Tatsache, dass seit Sommer 2013 zwei Leistungsträger aus beruflichen Gründen nur noch passiv dem Verein angehören.
Erfreulicherweise konnte die 2. Mannschaft mit einem Mix aus jugendlichen und erwachsenen Spielern in ihrer Klasse gut mithalten und mit dem mittleren Tabellenplatz die Saison beenden.

Dankesworte richtete der Vorsitzende an die Verantwortlichen für die Organisation und Durchführung des 20. Achertal-Pokal-Turniers, insbesondere an Turnierleiter Horst Lepold.
Mit Dankesworten bedachte er auch die Gemeinden für die finanzielle Unterstützung und das kostenlose Bereitstellen des Vereinsheims. Als vereinsinterne Investitionen erwähnte Armbruster die Anschaffung von 8 elektronischen Schachuhren, eines neuen Wasserboilers und eines elektrischen Händetrockners.

Als Jugendleiter berichtete er über die sportlichen Leistungen der Schachjugend in der Verbandsrunde und den Jugendturnieren der abgelaufenen Saison. Ein Jugendlicher ist seit der Letzten Generalversammlung ausgetreten, so dass der Schach-Club jetzt acht aktive Jugendspieler zählt, welche jeweils am Samstagnachmittag von Horst Lepold trainiert werden.
Schriftführerin Heidrun Glaser hatte das Protokoll der letztjährigen Generalversammlung vorgetragen und berichtete von den wichtigsten Ereignissen und geselligen Veranstaltungen im abgelaufenen Vereinsjahr. Erwähnt wurde von ihr natürlich die Meisterschaftsfeier, das traditionelle Sommer-Grillfest, den Vereinsausflug nach Mannheim, die Brennerei-Besichtigung, die Jahresabschlussfeier, die Teilnahme am Vereinsschießen sowie drei Vorstandsitzungen.
Turnierleiter Horst Lepold berichtete ausführlich über die vereinsinternen und offenen Turnieraustragungen. Er gratulierte unserem Schachfreund Kyamuran Mestan als Sieger der Vereinsmeisterschaft 2013 und Pokalsieger 2013, sowie als Zweitplatziertem beim Jahresabschluss-Blitzen.

Als sportliches „Vereins-Highlight“ wähnte Lepold die Austragung des 20. Achertal-Pokal-Turniers. Mit einer Rekord-Teilnehmerzahl von 30 Spielern, davon 28 von auswärtigen Vereinen, startete das Turnier. Beachtenswert sei in diesem Jahr die hohe DWZ von über 1800 bei knapp einem Dutzend der teilnehmender Spieler gewesen. Ebenso beachtenswert die Tatsache, dass die auswärtigen Spieler aus 10 verschiedenen Vereinen kamen. Der Turnierverlauf war in den oberen Rängen geprägt von hoher Qualität und Spannung bei den Spielen. Den Pokal gewann Thilo Ehmann von den Schachfreunden Sasbach. Bester vereinseigener Spieler war wieder einmal Kyamuran Mestan.

Den Kassenbericht erstattete Manfred Decker. Dieser vermeldete ein kleines Minus (-306,62 Euro) im Gesamtstand der Finanzen zum Vorjahr. Ursächlich seien Mehrausgaben bei den Investitionen gewesen. Die Mitgliederzahl betrage aktuell 41 Personen, davon 29 Erwachsene/12 Jugendliche und insgesamt 22 aktive Spieler (Erwachsene u. Jugendliche). Kassenprüfer Viktor Frühauf bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung. So konnte die Versammlung unter der Leitung von Gemeindevertreter Bernd Bäuerle dem Kassierer einstimmige Entlastung erteilen. Die beiden Kassenprüfer Hans-Martin Günther und Viktor Frühauf wurden von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt.
Die Neuwahl der Vorstandsmitglieder findet turnusgemäß erst wieder im nächsten Jahr statt.

Im Ausblick auf die kommende Saison ermunterte der Vorsitzende die Spieler der 1. Mannschaft, positiv nach vorne zu blicken und die verpatzte letzte Saison „abzuhaken“.
Die 2. Mannschaft werde wieder im Mix aus Erwachsenen und Jugendlichen ins Rennen geschickt.
Außerdem informierte er die Versammlung über den geplanten Kauf einheitlicher Jacken/T-Shirt mit Vereins-Logo.
Hingewiesen hatte Armbruster auf auswärtige Schach-Turniere in naher Zukunft sowie auf den Kinderschach-Kurs im Sommer 2014. Es soll auch wieder ein Bowling-Abend stattfinden.

Als Termin für die nächste Generalversammlung wurde der 08. Mai 2015 genannt; das Sommer-Grillfest bei Robert soll am 12. Juli 2014 stattfinden. Schachfreund Rolf Meyer teilte mit, dass er in der kommenden Verbandsrunde nicht mehr als aktiver Spieler teilnehmen möchte. Als Gründe nannte er seine andauernden gesundheitliche Probleme.
Die Versammlung endete um 21.00 Uhr.


Seebach, den 19.05.2014
Heidrun Glaser, Schriftführerin


Copyright © Schachclub Ottenhöfen-Seebach 1982 e.V. |  Code & Design von Michael Armbruster